Die 3 Häufigsten Mängel bei der §57a Überprüfung (Pickerl)

Pickerl_Vignette
Die §57a-Überprüfung – umgangssprachlich „Pickerl-Überprüfung“ genannt – soll seit 40 Jahren die Verkehrs- und Betriebssicherheit sowie die Umweltverträglichkeit eines Fahrzeugs sicherstellen. Wir haben die Top 3 der Mängelliste veröffentlicht.Der Weg zum Pickerl ist 130 Sicherheitsmerkmale lang, die allesamt unter die Lupe genommen werden. Ein schwerer Mangel kommt selten allein. Defekte an Bremsanlage, Beleuchtung sowie an Achsen, Rädern, Reifen und Aufhängungen führen die Liste an.

Platz 1: Die Bremsen
Geht man nach den Hauptgruppen der Prüfpositionen, so waren im Vorjahr 29 Prozent aller schweren Mängel der Hauptgruppe „Bremsanlage“ zuzuordnen. Das macht Bremsdefekte besonders gefährlich. Während man alltägliche Fahrten problemlos mit einem nicht optimal funktionierenden Bremssystem zu meistern vermag, können die durch ein mangelhaftes Bremssystem verschenkten Zentimeter in einer Notsituation entscheidend sein.

Bei Autos, die im Freien abgestellt und wenig genutzt werden, kann es leicht zu einer Korrosion der hinteren Bremsscheiben kommen. Korrosion macht einen Austausch notwendig, obwohl die Bremsscheiben gar nicht verschlissen sind. Dabei kann man Korrosion auf einfache Art verhindern, indem man zumindest alle 14 Tage eine schärfere Bremsung durchführt. Aber Vorsicht: Vor der Bremsung in den Rückspiegel schauen.

Platz 2: Licht und Elektrik
Defekte in der Gruppe „Leuchten, Rückstrahler und sonstige elektrische Anlage“ nahmen Platz zwei in der Mängel-Hitliste (20 Prozent) ein. Als Gründe sieht er das mittlerweile übliche Fahren mit Licht am Tag (viele verwenden den Hauptscheinwerfer, weil das Auto noch nicht über eigene Tagfahrleuchten verfügt) in Kombination mit den seit einiger Zeit üblichen H1- und H7-Hochleistungslampen.

auto-mechanic-2829141_1920-300x216 Die 3 Häufigsten Mängel bei der §57a Überprüfung (Pickerl)

Platz 3: Räder und Fahrwerk
Am dritthäufigsten kommen Mängel aus der Gruppe „Achsen, Räder, Reifen und Aufhängungen“ vor (18 Prozent). Dabei handelt es sich um die einzige Mangelgruppe, von der neue und alte Fahrzeuge gleich stark betroffen sind. Neben Schäden an oder dem Verschleiß von Reifen sind Federn und Gelenke die am häufigsten betroffenen Bauteile.

Aber nicht jeder schwere Mangel ist mit kostspieligen Reparaturen verbunden. Viele schwere Mängel können gleich während der Begutachtung behoben werden. Dazu zählen vor allem Mängel bei der Beleuchtung, aber auch solche, die Abgas und Sicht betreffen.

Kostenlos Auto bewerten , und schnell verkaufen:

Bestes Preis-Angebot

Jetzt kostenlos Bewerten!

Please follow and like us:
auto-mechanic-2829141_1920-300x216 Die 3 Häufigsten Mängel bei der §57a Überprüfung (Pickerl)